Winnebachseehütte 2362 MüM – Familienwochenende

Wie jedes Jahr sind wir auch heuer wieder auf ein Hüttenwochenende in den Bergen, diesmal allerdings ohne Sofia, Melanie und Christian (Snief).

Diese Hütte stand schon lange auf meiner Wunschliste da sie wunderbar liegt und ihr ein guter Ruf voraus eilt!

Lilli ist inzwischen stark genug das sie diesen Anstieg leicht gehen kann, hat sie auch bewiesen (evt. war auch ein bisserl Jammern dabei ;o)

Die Hütte war übervoll (tja unsere nördlichen Nachbarn, das Reisefreudigste Volk auf Erden), sodass wir auch hier zuerst mal stehen mussten bis ein paar gegessen haben, damit auch wir essen konnten.

Die Hüttenruhe ist besoffenen Allgäuern auch nicht wirklich bekannt, wenn dann allerdings jemand auf urtirolerisch klar macht „das iatz a Ruah isch es Vergeltsgottlappn“ dann sind sogar die still….

Am nächsten Tag machten wir einen Ausflug zum Hüttengipfelkreuz auf 2507 M, und fanden dabei riesige Wollgrasfelder von denen sich Lilli kaum trennen konnte. Der restliche Nachmittag und Abend wurde mit Kartenspielen und Malefiz verbracht bis das gewaltige Abendessen kam.

Den letzten Tag verbrachten wir im nahen Klettergarten, wo Lilli erste Gehversuche machen konnte und auch Vicky und ich ein wenig herumturnten (nix wildes, Kletterer werden wir keine mehr).

Dann noch gemütlich (singend) zum Auto und ab nach Hause – Duschen!

PS: die Hütte incl. Wirtsleute und Bedienung sind ein Wahnsinn, Danke für die Gute Bewirtung und die nette Atmosphäre !

Spitzmandl 2206 MüM

Hatte heute „Familienfrei“ und wollte kurzfristig das feine Wetter nutzen bevor die ersten Gewitter kommen. Da ich mit der Vepsn am Weg war sollte es ein Ziel in der Nähe sein (Gruabn, Kofel, na nit scho wieda…..). Da kam mir das Spitzmandl gerade recht. 1200 Höhenmeter sind zu gehen und von dieser Seite bin ich sehr selten am Weg.

Start ist am „neuen“ Parkplatz bei Raitis (früher durfte man ein wenig weiter oben parken). Die Reise ging weiter über den Scheipenhof, Raitiseralm (aufgelassen?), Wetterkreuz auf das Spitzmandl, das seinem Namen alle Ehre macht. Ab der Raitiser Alm geht es stetig sehr steil rauf, bis man aufs Gipfelkreuz knallt.

Trotzdem eine sehr schöne Tour in der Umgebung von Innsbruck.

Am Gipfel wurde ich noch von einem Hund zum Spielen richtiggehend gezwungen, dann gings im Laufschritt, anfänglich im Nieselregen, wieder runter.

Sehr lohnend wenn man mal von seinen klassischen „Übungsbergen“ weg will ;o)

 

 

Afterzechtour

Freitag war ich mit Peter im Sowieso und natürlich hatte ich am Samstag „Schmerzen“ von diesem Lokalabend.

Deshalb Rucksack gepackt und rauf auf den Berg.

Über Heiligwasser – Igler Alm – Patscheralm, immer schön auf Puls rauf, und dann im Schnee raufstapfen zum Schutzhaus.

Martin war am Donnerstag heroben und versuchte mit den Kurzski abzufahren.

das ist keine Abfahrt Martin IMG_0686

Nachdem alles ordentlich rausgeschwitzt war, gings wieder nach Hause und ab zu Flo und Kathi zum nächsten Festl…

Fackelwanderung – Scheipenhof 20. Oktober 2012

Gestern wars soweit, alle die Zeit hatten sind rechtzeitig aufgetaucht und wir konnten gemütlich mit den Kindern loschmaschieren, Tschurtschenschlacht und fliegende Schwammerln incl. Geheimwegen verkürzten den Weg zum Ziel. Die gemütliche Chefin versorgte uns routiniert mit Knödel und sonstigem….

Der Heimweg wurde dann mit Fackeln ausgeleuchtet und machte viel Spass ;o)

DANKE!

Anbei ein paar Fotos!

Fackelwanderung mit Kindern am 20. Oktober (Danke an Doodle)

Ich hätte mir ja nicht gedacht das es mit dem Kalendertool auf Anhieb klappt ;o)

Jetzt wirds wieder dünkler und da es letztes Jahr so nett war, schlage ich vor im Oktober mit den Kindern eine Abendwanderung auf eine Alm in der Umgebung zu machen! Termin steht fest 20. Oktober ca. 16:00.

Vorschläge: Rumer Alm, Rinner Alm, Rauschbrunnen, Arzler Alm (wenn Platz ist), Enzianhütte, usw. usw.. Sollte es regnen, wurden Regenschirme und Outdoorkleidung erfunden!

Sonnwend 2012 Kuhmesser

Heuer konnten wir endlich wieder mal zum Originaltermin die Sonnwendfeuer am Kuhmesser abbrennen. Soviele Bergfexn wie diesmal waren auch schon lange nicht mehr dabei!

Hervorheben muss man aber trotzdem die beiden Mädls von Roggi, die erstmals mit dabei waren und auch am Gipfel geschlafen haben!

Alles in allem ein gelungener Abend mit viel Gelächter, Traumhafter Nacht und dem ersten Test mit Goretex Biwak und pipifeinem Schlafsack. Ich hab geschlafen wie ein Murmeltier (nicht nur wegen Captain Morgan…)

Danke an alle die fleissig Holz raufgetragen haben und durch ihre Anwesenheit zu diesem gelungenen Abend beigetragen haben!

Kofl – auch ohne Schnee…leider geil

Gestern hats wieder mal sein müssen, war ja Donnerstag, komischerweise war die Hütte zu wo doch jeden Donnerstag da Halli Galli war, komisch… ;o)

Naja geh ich halt nächsten Donnerstag auf die Bodensteiner (da ist zwar wer, wahrscheinlich krieg ich aber trotzdem nichts…)

Übrigens – auf der Lanser Alm ist noch nichts passiert, der Kanal wurde fertiggestellt!

Sonnwend 2012 Vorschau (am 23. Juni) Kuhmesser

Ratz Fatz und schon wieder ist der längste Tag des Jahres (und damit dauerts nicht mehr solange bis zur Skitouren Saison…HiHi)!

Damit beginnen auch wieder die Planungen für die Sonnwendfeuer 2012 am Kuhmesser!

Wir brauchen heuer Holz, bitte euch um Info, wo wir eines haben können bzw. kaufen können!!
An dieser Stelle, Danke für die Holzspende der letzten Jahre bei Andrea und Georg!

Dann stellt sich die übliche Frage, wieviel Helferlein, schon mal Holz rauftragen wollen, damit wir ein schönes Feuerchen haben!

All jene die Holz oder Alkohol rauftragen wollen, bitte bei mir melden!!

Bockerl in the Evening….

Na servas Bockerl fahren ist ja echt witzig (und anstrengend)

Aber der Reihe nach, wiedermal nach Feierabend auf eine Alm, diesmal wieder zur Sistranser, Mittwochs gehts da oben immer zu als gäbs eine Ubahn Station hinter dem Haus, aber die Chefitäten sind professionell und gut drauf, das Essen ist sowiewo gut (der Almtoast ist super)!

Günter war dann noch mit einem Patschen beim Bockerl beschäftigt, hat aber letztlich alles in den Griff bekommen. Wir hatten eine Leihstirnlampe von Oliver mit die Ledlancer H14 (Oliver die ist brandgefährlich ;o) – TEST bestanden !

Dann gings los

Die Dinger pfeifen echt schnell runter und machen Spass.

Aber auch anstrengend, ich jedenfalls hab mich runtergebremst.

 

Natürlich hab ich mir auch was kaputt gemacht.

Bis zum nächsten Bockerlabend ihr Höllenhunde!