Guten Morgen – Hoadl 2340 MüM

Gewollt hätten wir ja schon länger, da ich aber nur in der Früh Zeit hatte, rief ich Martin an und ca. 1 sek. später war alles ausgemacht!

Treffpunkt 05:30 IBK, Abmarsch kurz nach 6:00, nach ca. 1:25 waren wir am Ziel und genossen den Sonnenaufgang.

Schnell wieder runter und ab nach Hause bzw. in die Arbeit.

 

 

Fackelwanderung – Scheipenhof 20. Oktober 2012

Gestern wars soweit, alle die Zeit hatten sind rechtzeitig aufgetaucht und wir konnten gemütlich mit den Kindern loschmaschieren, Tschurtschenschlacht und fliegende Schwammerln incl. Geheimwegen verkürzten den Weg zum Ziel. Die gemütliche Chefin versorgte uns routiniert mit Knödel und sonstigem….

Der Heimweg wurde dann mit Fackeln ausgeleuchtet und machte viel Spass ;o)

DANKE!

Anbei ein paar Fotos!

Vordere Brandjochspitze Südgrat 2559 MüM

Es ist ein krönendes Bergjahr das langsam ins Finale geht, noch nie war ich auf so vielen Gipfeln über 3000M in einer Saison, noch nie hab ich solche Schwierigkeitsgrade gemeistert, noch nie hab ich so (das dürft ihr euch aussuchen)……

Start war heute um 07:00 von Gramart mit Ziel Vordere Brandjochspitze über den Südgrat. Übers Höttinger Bild gelangt man steil und dann sehr steil zum Achselkopf, dann weiter zur privaten Achselkopfhütte um schließlich am Brandjochkreuz ankzukommen. Von dort ist es auch nicht mehr weit zum eigentlichen Grat.

Teilweise ausgesetzt am Gratverlauf entlang, oder ein kurzer Aufschwung bzw. kurzes Abklettern es ist alles dabei, damit es schön spannend bleibt. Auch ein Kaminl muss bezwungen werden und endlich DER SPRUNG (spannende Musik braust auf), ich wollte eigentlich gleich springen, mußte aber warten bis Maestro die Kamera gezückt hatte, mit dem Warten kam auch das Adrenalin….aber die geschätzten 28M die man überspringen muss (geschätzte Flugzeit 5,2 sek.) sind halb so wild!

Noch ein paar Querungen müssen gemeistert werden und man steht am Gipfel mit wunderbarer Fernsicht (4h Gehzeit von Gramart bzw. 1700HM)!

Abstieg über den Normalweg (Achtung Günter: JULIUS POCK STEIG), zur Höttinger Alm, nach kurzer Stärkung weiter zum Auto nach Gramart.

Ein wirklich empfehlenswerte Tour im unmittelbaren Stadtbereich für Menschen mit Trittsicherheit und ohne Höhenangst. In meinem Fall mit perfektem Wetter und einem routiniertem Günter der mich über die heiklen Passagen begleitete – Stellen II bis III. (die letztlich kein Problem waren).

Fackelwanderung mit Kindern am 20. Oktober (Danke an Doodle)

Ich hätte mir ja nicht gedacht das es mit dem Kalendertool auf Anhieb klappt ;o)

Jetzt wirds wieder dünkler und da es letztes Jahr so nett war, schlage ich vor im Oktober mit den Kindern eine Abendwanderung auf eine Alm in der Umgebung zu machen! Termin steht fest 20. Oktober ca. 16:00.

Vorschläge: Rumer Alm, Rinner Alm, Rauschbrunnen, Arzler Alm (wenn Platz ist), Enzianhütte, usw. usw.. Sollte es regnen, wurden Regenschirme und Outdoorkleidung erfunden!