Spitzmandl 2206 MüM

Hatte heute „Familienfrei“ und wollte kurzfristig das feine Wetter nutzen bevor die ersten Gewitter kommen. Da ich mit der Vepsn am Weg war sollte es ein Ziel in der Nähe sein (Gruabn, Kofel, na nit scho wieda…..). Da kam mir das Spitzmandl gerade recht. 1200 Höhenmeter sind zu gehen und von dieser Seite bin ich sehr selten am Weg.

Start ist am „neuen“ Parkplatz bei Raitis (früher durfte man ein wenig weiter oben parken). Die Reise ging weiter über den Scheipenhof, Raitiseralm (aufgelassen?), Wetterkreuz auf das Spitzmandl, das seinem Namen alle Ehre macht. Ab der Raitiser Alm geht es stetig sehr steil rauf, bis man aufs Gipfelkreuz knallt.

Trotzdem eine sehr schöne Tour in der Umgebung von Innsbruck.

Am Gipfel wurde ich noch von einem Hund zum Spielen richtiggehend gezwungen, dann gings im Laufschritt, anfänglich im Nieselregen, wieder runter.

Sehr lohnend wenn man mal von seinen klassischen „Übungsbergen“ weg will ;o)

 

 

Afterzechtour

Freitag war ich mit Peter im Sowieso und natürlich hatte ich am Samstag „Schmerzen“ von diesem Lokalabend.

Deshalb Rucksack gepackt und rauf auf den Berg.

Über Heiligwasser – Igler Alm – Patscheralm, immer schön auf Puls rauf, und dann im Schnee raufstapfen zum Schutzhaus.

Martin war am Donnerstag heroben und versuchte mit den Kurzski abzufahren.

das ist keine Abfahrt Martin IMG_0686

Nachdem alles ordentlich rausgeschwitzt war, gings wieder nach Hause und ab zu Flo und Kathi zum nächsten Festl…