Winnebachseehütte 2362 MüM – Familienwochenende

Wie jedes Jahr sind wir auch heuer wieder auf ein Hüttenwochenende in den Bergen, diesmal allerdings ohne Sofia, Melanie und Christian (Snief).

Diese Hütte stand schon lange auf meiner Wunschliste da sie wunderbar liegt und ihr ein guter Ruf voraus eilt!

Lilli ist inzwischen stark genug das sie diesen Anstieg leicht gehen kann, hat sie auch bewiesen (evt. war auch ein bisserl Jammern dabei ;o)

Die Hütte war übervoll (tja unsere nördlichen Nachbarn, das Reisefreudigste Volk auf Erden), sodass wir auch hier zuerst mal stehen mussten bis ein paar gegessen haben, damit auch wir essen konnten.

Die Hüttenruhe ist besoffenen Allgäuern auch nicht wirklich bekannt, wenn dann allerdings jemand auf urtirolerisch klar macht „das iatz a Ruah isch es Vergeltsgottlappn“ dann sind sogar die still….

Am nächsten Tag machten wir einen Ausflug zum Hüttengipfelkreuz auf 2507 M, und fanden dabei riesige Wollgrasfelder von denen sich Lilli kaum trennen konnte. Der restliche Nachmittag und Abend wurde mit Kartenspielen und Malefiz verbracht bis das gewaltige Abendessen kam.

Den letzten Tag verbrachten wir im nahen Klettergarten, wo Lilli erste Gehversuche machen konnte und auch Vicky und ich ein wenig herumturnten (nix wildes, Kletterer werden wir keine mehr).

Dann noch gemütlich (singend) zum Auto und ab nach Hause – Duschen!

PS: die Hütte incl. Wirtsleute und Bedienung sind ein Wahnsinn, Danke für die Gute Bewirtung und die nette Atmosphäre !

3 Gedanken zu „Winnebachseehütte 2362 MüM – Familienwochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.